aktionsfelder


begegnung


musikabende


unterricht

ensemble
makamhane

Aktionsfelder


Workshops mit MeistermusikerInnen

 

Mehrmals jährlich organisiert die makamhane Workshops mit MeistermusikerInnen. Ziel dieser Workshops ist, MusikerInnen bzw. AmateurInnen die Möglichkeit von professionellem Unterricht auf Instrumenten wie z.B. Ney, Ud, Rebab oder klassischen türkischen Gesang zu bieten, um schon erworbene Basiskenntnisse unter der Anleitung professioneller Meister zu vertiefen. Um die optimale Qualität des Unterrichts gewährleisten zu können, werden in den meisten Fällen GastmusikerInnen aus dem Ausland eingeladen

Sofern nicht mehrere Workshops parallel laufen, findet der Unterricht dazu im Vereinsraum der makamhane statt. Im anderen Fall wird auf größere Räumlichkeiten zurückgegriffen. Die Dauer dieser Workshops reicht von zwei bis sechs Tagen. Die Unterrichtssprache ist im Allgemeinen Englisch oder Deutsch. Sofern dies der/dem Lehrenden nicht möglich ist, wird für grundlegende Übersetzung gesorgt.

 

 

 

 

 

 

Um auch außerhalb der Unterrichtseinheiten eine gemütliche und kommunikative Atmosphäre zu fördern, wird seitens der makamhane versucht, über das gemeinsame Musizieren hinausgehend, weitere Räume des Austausches und der Begegnung zu bieten, sei es beim gemeinsamen Mittagessen, in der Teepause oder beim gemeinsamen Beisammensein innerhalb des Abendprogramms.

Die vorhandenen Netzwerke zu SchülerInnen, Lehrenden und anderen ähnlichen Einrichtungen außerhalb Österreichs bewirken die internationale Zusammensetzung der TeilnehmerInnen. Dadurch wird die Möglichkeit geboten auch neue Kontakte in andere Länder zu knüpfen, wodurch wiederum die Integration auf der globalen Ebene gefördert wird.

 

 

 

 

 

 

Vermittlung von Einzel- und Gruppenunterricht für AnfängerInnen und  Leichtfortgeschrittene

Ein wesentliches Anliegen der makamhane ist auch Amateuren und Musikinteressierten ohne oder mit wenigen Vorkenntnissen die Möglichkeit zu bieten, das eine oder andere Instrument von der Basis weg zu lernen. Auf die vorhandenen Kontakte zu MusikerInnen, die in Wien leben, zurückgreifend, ist es der makamhane möglich, die Kontakte zu Lehrenden herzustellen.

Je nach Nachfrage ist zurzeit folgender Einzel- bzw. Gruppenunterricht möglich:

Ney: Denis Enis Mete
Lehrinhalte: Haltung, Atmung, Spieltechnik, Notenlehre, Makam-Theorie, Repertoire, Improvisation.
Einzelunterricht: 25.-/ 20.- Studenten
Anmeldung: denis@makamhane.com

Ud: Denis E. Mete
Lehrinhalte: Haltung, Spieltechnik, Notenlehre, Makam-Theorie, Repertoire, Improvisation.
Einzelunterricht: 25.-/ 20.- Studenten
Anmeldung: denis@makamhane.com

Rebab: Veronika Rahime Winkler
für Anfänger, Lehrinhalte: Spieltechnik, Erarbeitung eines Repertoire, Improvisation.
Einzelunterricht: 25.- pro Einheit
Anmeldung: veronika@rahime.net

Setar: Hessam Habibi
Die Setar gehört zu den klassischen Saiteninstrumenten des persischen Kulturraumes. Se -tar, die drei Saiten der Laute werden mit außergewöhnlicher Fingertechnik und facettenreichen Klangelementen bespielt.

Wöchentlicher Einzelunterricht im Kostenpunkt von 20.- /15.-? (Studenten)

Kontakt: Hessam Habibi
mail:hessam_habibi@yahoo.com
Tel: 0660 4078111

 

 

 

 

 

Öffentlich zugängliche Musikproben

dienstags 20.30-23.00,
von Mitte September bis Anfang Juli

Die Proben, die jedem/jeder Interessenten offen stehen und deren Teilnahme gratis ist, dienen in erster Linie dazu, einen Raum der Begegnung zu schaffen, in dem gemeinsam musizierend die Liebe zur Makam-Musik geteilt werden kann. Darüber hinaus wird InteressentInnen, die schon über leichte Kenntnisse auf Instrumenten wie Ney, Ud, Kanun oder Rebab verfügen, die Möglichkeit geboten, Erfahrungen auszutauschen, sowie gemeinsam Stücke auszusuchen und einzustudieren. Gleichzeitig bieten diese Proben aber auch Menschen, die noch keine musikalischen Vorkenntnisse besitzen, sich jedoch für diese Musik bzw. das Erlernen des einen oder anderen Instruments interessieren, die Gelegenheit neue Instrumente und Lieder kennenzulernen, indem die Möglichkeit geboten wird, mitzusingen, mitzutrommeln oder einfach nur zuzuhören.

 

"Ensemble makamhane"

Das "Ensemble makamhane" wurde von Mitgliedern des Vereins makamhane im Mai 2005 gegründet und setzt sich zusammen aus Mitgliedern der makamhane sowie GastmusikerInnen unterschiedlicher kultureller Herkunft. Das Ensemble dient in erster Linie als Sprachrohr der makamhane, um in Form von konzertanten Aufführungen die Makam-Musik sowie benachbarte Musikrichtungen, denen in Österreich bisher kaum Beachtung geschenkt wurde, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Schwerpunkte des Ensembles und der offenen Musikproben sind Werke der osmanisch-türkischen Makam-Musik sowie Kunst- und Sufilieder aus dem türkischen Raum.

 

 

 

Vorträge, Lesungen und Jour fixe

werden unter dem Motto VonZuMiteinander zum Zwecke des gegenseitigen Lernens und Erfahrens, was die kulturellen Hintergründe in im Orient wie auch im Westen ausmachen, organisiert.

Das Vortragsprogramm sehen sie unter Aktuelles auf unserer Seite.

 

Sprachsprech-Kurse

Unsere vermittelten Sprachkurse in Persisch, Arabisch, Türkisch und Deutsch auf der Basis des alltäglichen Gebrauchs stellen auch eine Verbindung zur hohen Literatur dar.

 

Näheres auf unserer Aktuelles-Seite.

 

Alle 14 Tage findet dienstags zw. 19.00 und 20.00 Makam-Musiktherapie mit Denis Mete für alle Interessierten als Gruppensitzung statt. Nächste Termine entnehmen Sie auf der Aktuelles-Seite
Mehr Informationen zur Makam-Musiktherapie unter: www.artmete.at/imklang/musiktherapie.html

 

   
LilyPond – Notensatzprogramm

Mitglieder des Vereins haben bei der Programmierung des Open-Source Programms "Lilypond“ für den Notensatz am Computer eine Erweiterung in Auftrag gegeben, mit der die Makamat in ihrer spezifischen Notation mit den entsprechenden Vorzeichen dargestellt und auch akustisch (als MIDI-Datei) abgespielt werden können.

Lilypond ist plattformunabhängig und kann unter Linux, Mac OS X, BSD und Windows verwendet werden.

Die Einrichtung von diesem "sponsored feature“ (siehe http://lilypond.org) wird gemeinsam mit anderen dem Verein bekannten Musikern und dem Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien bezahlt und steht beim sonst aber kostenlosen Programm in Hinkunft allen Nutzern weltweit zur Verfügung.
 



   

 

 

 

 



 

 

indexseite