indexseite
 

LINKS und RECHTS von uns

 

        • Musical Workshop "Labyrinth"

        Das Zentrum, das sich in Houdetsi, einem Bergdorf in Kreta/Griechenland 20km südlich von Iraklion befindet, wurde 1982 vom international hoch anerkannten Musiker Ross Daly gegründet, um jungen Leuten einen kreativen Zugang zu musikalischen Traditionen aus verschiedenen Teilen der Erde zu bieten. Neben der einzigartigen Musikinstrumenten-Sammlung werden in den Sommermonaten Seminare und Meisterklassen sowie Konzerte mit professionellen MusikerInnen aus Ländern wie Bulgarien, Griechenland, Türkei, Indien sowie Iran angeboten.
       
        Abgesehen von der Idee dieses Projekts, das für die Entstehung der makamhane einen wichtigen Impuls beigetragen hat, gibt es seit der Gründung der makamhane einen intensiven Kontakt insbesondere zu TeilnehmerInnen der Seminare in "Labyrinth", von denen etliche auch inzwischen zu den Workshops der makamhane nach Wien gekommen sind. Aber auch in der anderen Richtung wurden über den Kontakt mit der makamhane InteressentInnen auf die Musikwerkstätte "Labyrinth" Aufmerksam gemacht. Bemerkenswert ist, dass nun über die makamhane in Wien nun auch aus der Türkei stammende Musiker, die in Deutschland und Holland leben, nach Griechenland fahren, um dort Unterricht in türkischer klassischer Musik zu nehmen.

        www.labyrinthmusic.gr

 

 

 
        • Tümata

       
Tümata (Türk Müziğini Araştırma ve Tanıtma Grubu), ist eine Vereinigung zur Erforschung der türkischen Musik und deren Bekanntmachung. Sie wurde 1976 von Dr. Oruç Güvenç gegründet und beschäftigt sich mit der türkischen Musikgeschichte, Instrumentarien und Liederrepertoirs. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet dabei das Heilungskonzept in dieser Musiktradition, das auf einer alten Tradition basiert und durch die Forschungsarbeit von Dr. Güvenç in die klinische Praxis wieder eingeführt wurde. Das Ensemble Tümata ist eine offene Musikerplattform, die ebenso in einigen Städten Europas Mitglieder aufweist.

www.tumata.com

 

 
        • Institut für Ethno-Musik-Therapie

Das Institut für Ethno-Musik-Therapie ging 1999 als Nachfolge-Institution der "Schule für altorientalische Musik- & Kunsttherapie" hervor. Diese war 1989 nach einer Idee von Dr. Gerhard Tucek gemeinsam mit Dr. Oruç Güvenç (Istanbul) in Wien gegründet worden. Erklärtes Ziel der früheren Schule war es, der Lehre der Altorientalischen Musiktherapie weltweit erstmals wieder eine Heimat zu geben.
Nach der Durchführung eines Hochschul-Lehrgangs-Pilotprojekts (Hochschule für Musik & Theater in München, Marmara Universität Istanbul, Institut für Ethno-Musik-Therapie) zwischen 1997 und 2002 erhielt die Ausbildungsstruktur ihre jetzige Form. Dr. Tucek führte ein fächerbezogenes Studium ein, das sich an beobachtbaren therapeutischen Prozessen, praktischen klinischen Erfahrungen und deren wissenschaftlichen Reflexion orientiert. Der berufsbegleitende Lehrgang umfasst im Gesamten 10 Semester. Ausbildungsstätte ist das GAMED im Steinhof, Wien.

www.ethnomusik.com

 

 

 

   
  • Arbeitsgruppe der Vereinsplattform Ottakring
    in Zusammenarbeit mit der MA17, Amt f. Diversitätsangelegenheiten der Stadt Wien
  • Die makamhane wurde 2006 von der MA17 zur Zusammenarbeit eingeladen und organisierte jährlich mehrere Veranstaltungen zum Thema Begegnung und Kunst.

    Die Basis von einigen Projekten war die Vereinsplattform Ottakring, die durch die Vielfalt des kulturellen Hintergrundes in diesem Stadtteil außergewöhnliche Möglichkeiten bietet.

    http://www.wien.gv.at/integration

 

 

Udmeister Necati Çelik's Website:

http://www.necaticelik.com

 

Neyzen Ömer Erdoğdular's Website:

http://www.omererdogdular.com